Sanssouci, Park, Schloss Sanssouci, Potsdam, Sanssouci Palace

Schloss Sanssouci im Park Sanssouci

Entdecken Sie den Höhepunkt jeder Potsdam-Reise im Park Sanssouci: das Schloss Sanssouci. Tauchen Sie ein in die zauberhafte Welt dieses Sommerschlosses von Friedrich II. Hier finden Sie alles Wissenswerte über das Schloss sowie nützliche Tipps und Informationen zur Anreise, den Öffnungszeiten, Tickets & Führungen sowie Events. Lassen Sie sich von der Schönheit dieses historischen Ortes verzaubern und erleben Sie unvergessliche Momente.

Tickets & Touren Parkplätze Park Sanssouci Potsdamer Schlössernacht

Schloss Sanssouci: Sommerschloss von König Friedrich II.

Das Schloss Sanssouci wurde zwischen 1745 und 1747 nach den Ideen von König Friedrich II. und den Plänen von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut und bildet den zentralen Höhepunkt der gesamten Parkanlage von Sanssouci. Friedrich hatte zuvor bereits erfolgreich mit Knobelsdorff zusammengearbeitet, der dem König eine standesgemäße Residenz im Schloss Charlottenburg in Berlin geschaffen hatte.

Das Sommerschloss Sanssouci befindet sich nordwestlich der damaligen Stadt Potsdam und ist heute ein Teil des UNESCO-Welterbes. Der Name „Sanssouci“ stammt aus dem Französischen und bedeutet „ohne Sorge“.

Die berühmte Gartenansicht von Sanssouci entstand, nachdem Friedrich der Große beschlossen hatte, am Südhang des Bornstedter Höhenzugs einen terrassierten Weinberg anzulegen. Zuvor standen dort Eichen. Der Weinberg wurde 1744 terrassiert, und oben auf der Anhöhe ließ Friedrich im barocken Stil das Schloss errichten.

Vor der Errichtung des Schlosses kam es zu einem heftigen Streit zwischen Friedrich und Knobelsdorff, da der Baumeister das Schloss unterkellern wollte, während Friedrich es ebenerdig haben wollte. Letztendlich beugte sich Knobelsdorff den Wünschen des Königs, und das Schloss wurde entsprechend errichtet. Am 1. Mai 1747 wurde das Schloss von Friedrich II. mit einem festlichen Bankett feierlich eingeweiht, doch auch später fanden noch weitere Arbeiten am Schloss statt.

Ein Ticket für alle Schlösser: Sanssouci + Ticket (einschließlich dem Schloss Sanssouci)

Schloss Sanssouci: Architektur und Bauweise

Das Schloss Sanssouci präsentiert sich als eingeschossiges, lang gestrecktes Gebäude mit einer leuchtend gelben Fassade, die nach Süden ausgerichtet ist. Es wurde im Stil einer französischen „Maison de plaisance“, eines Lustschlosses nach französischem Vorbild, erbaut. Ursprünglich als Sommerschloss geplant, verbrachte König Friedrich II. jedoch die meiste Zeit des Jahres dort und nur die Wintermonate im Potsdamer Stadtschloss.

Die berühmte Gartenfassade, die oft als Fotomotiv dient und nach Süden zeigt, wird von einem überkuppelten Mittelbau gekrönt. Die Fassade ist mit 36 Sandsteinhermen von Friedrich Christian Glume d. J. verziert. Im Norden schließt der Ehrenhof mit einer zweiflügeligen Kolonnade an. An den beiden Seiten sind Rundpavillons angeordnet, die das Schloss abschließen.

Im Jahr 1841 wurde das Schloss Sanssouci durch König Friedrich Wilhelm IV. baulich erweitert. Es wurden ein westlicher Hofdamenflügel und ein östlicher Seitenflügel für die Küche und den Weinkeller hinzugefügt.

Sanssouci, Park, Schloss Sanssouci, Potsdam, Sanssouci Palace
berühmtes Fotomotiv – Gartenfassade des Schloss Sanssouci

Innenräume des Schlosses

Das Schloss Sanssouci verfügt über verschiedene Innenräume, darunter der Vorsaal, der Festsaal (auch bekannt als Marmorsaal), die königliche Wohnung und fünf Gästezimmer. König Friedrich II. war auch an der Gestaltung dieser Räume beteiligt, und so entstanden wahre Raumkunstwerke, die noch heute bedeutende Beispiele des friderizianischen Rokokos darstellen.

Im zentralen Teil des Schlosses erstrecken sich entlang der Nord-Süd-Achse das Vestibül (Vorhalle) und der zum Garten hin ausgerichtete Marmorsaal. In östlicher Richtung schließt sich die königliche Wohnung an, die Empfangs-, Audienz-, Konzert-, Arbeits- und Schlafzimmer, sowie eine langgestreckte Galerie auf der Nordseite umfasst. Zusätzlich gibt es westlich der beiden Mittelsäle fünf Gästezimmer.

Die Innenräume des Schlosses sind auch heute noch reich mit Möbeln, Porzellan, Gemälden und Skulpturen, hauptsächlich aus dem 18. Jahrhundert, ausgestattet und vermitteln einen Einblick in die prachtvolle Gestaltung und den Geschmack der damaligen Zeit.

Konzertzimmer

Das Konzertzimmer gilt als einer der schönsten Räume des deutschen Rokoko. Es beeindruckt durch seine optische Erweiterung mittels Spiegeln und beherbergt Malerei, Skulpturen und Kunsthandwerk. Direkt an das Konzertzimmer schließt das Empfangszimmer / Audienzzimmer an, wo die Gäste auf ihre Audienz beim König warteten.

Marmorsaal

Der Marmorsaal, ein Festsaal im Schloss Sanssouci, befindet sich auf der Gartenseite und hat einen ovalen Grundriss. Seine Kuppel, die sich durch eine Lichtöffnung im Scheitelpunkt öffnet, wurde vom Pantheon in Rom inspiriert. Der Marmorsaal erhielt seinen Namen aufgrund der Verwendung von Marmor aus Carrara und Schlesien, der in den Säulen, Wänden, Fensterlaibungen sowie den ornamentalen Einlegearbeiten des Fußbodens kunstvoll verarbeitet wurde.

Bibliothek

Die Bibliothek im Schloss Sanssouci wurde in Anlehnung an den Grundriss eines Arbeitszimmers im Schloss Rheinsberg entworfen. Sie beherbergt etwa 2.200 Bücher, die ursprünglich aus dem Stadtschloss stammen.

Arbeitszimmer und Schlafzimmer

Der Raum in Schloss Sanssouci, der sich von der ursprünglichen Innenausstattung unterscheidet, ist der einzige seiner Art. Dieser Raum wurde durch Friedrich Wilhelm II., den Nachfolger und Neffen von Friedrich II., im klassizistischen Stil umgestaltet.

Interessanterweise verfügte das Schloss ursprünglich über keine Wohnräume für Friedrichs Gemahlin, Königin Elisabeth Christine. Sie wurde von Friedrich II. in das Schloss Schönhausen im heutigen Berliner Stadtbezirk Pankow abgeschoben.

Sanssouci, Park, Potsdam, Sanssouci Palace
Rundpavillons am Schloss

Gräber & Gruft

Am 17. August 1786 verstarb Friedrich II., auch bekannt als der „Alte Fritz“, im Sessel seines Arbeitszimmers im Schloss Sanssouci. Gemäß seiner eigenen Verfügung wünschte er, in einer Gruft neben seinen geliebten Hunden beigesetzt zu werden.

Bereits 1744, noch vor dem eigentlichen Bau des Schlosses, ließ Friedrich II. eine unterirdische, gemauerte Grabkammer mit Marmorplattenabdeckung auf der obersten Terrasse des gerade angelegten Weinbergs errichten. Dort sollte er seine letzte Ruhestätte finden.

Beisetzung Friedrich des Großen

Da der König angeordnet hatte –

„Im übrigen will ich, was meine Person betrifft, in Sanssouci beigesetzt werden, ohne Prunk, ohne Pomp und bei Nacht“

Am 17. August 1991 um Mitternacht wurde der Sarg Friedrich des Großen gemäß seinem Wunsch in einer schlichten und feierlichen Zeremonie auf der Terrasse des Schlosses Sanssouci beigesetzt. Die Beisetzung erfolgte ohne Prunk und Pomp, genau so, wie der König es angeordnet hatte. An der Zeremonie nahmen der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl, der brandenburgische Ministerpräsident Manfred Stolpe sowie Regierungsmitglieder und andere bedeutende Persönlichkeiten teil, darunter Vertreter des Hauses Hohenzollern.

Das Schloss Sanssouci wird östlich von der Bildergalerie und westlich von den Neuen Kammern flankiert. Diese drei Gebäude bilden gemeinsam ein dreiteiliges Gebäudeensemble.

Neue Kammern

Die Neuen Kammern im Park Sanssouci befinden sich südwestlich des Schlosses und wurden ab 1747 auf Veranlassung von Friedrich dem Großen errichtet. Ursprünglich waren sie als Orangerie konzipiert, jedoch wurden sie zwischen 1771 und 1775 zu einem Gästeschloss umgebaut.

Bildergalerie

König Friedrich II., ein leidenschaftlicher Gemäldesammler, ließ in den Jahren 1755 bis 1764 eine Bildergalerie im Park Sanssouci errichten. Diese befindet sich östlich des Schlosses Sanssouci. Die Bildergalerie gilt als der älteste erhaltene fürstliche Museumsbau in Deutschland und zählt zu den prachtvollsten Museumsbauten des 18. Jahrhunderts in Europa.

Weiterführende Literatur zum Schloss Sanssouci

Hier sind einige weiterführende Literaturquellen zum Schloss Sanssouci, welche Sie bei Amazon finden. Diese Bücher bieten detaillierte Informationen über die Geschichte, Architektur, Kunstwerke und Gärten von Schloss Sanssouci und sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Schloss und seine Bedeutung besser zu verstehen. Finden Sie weitere interessante und informative Literatur zum Schloss Sanssouci bei Amazon.

LiteraturCover
Schloss Sanssouci (Königliche Schlösser in Berlin, Potsdam und Brandenburg)
Das Schloss Sanssouci zählt zu den herausragendsten Residenzen des 18. Jahrhunderts, da es von Friedrich II. ganz nach seinen persönlichen Vorstellungen gestaltet wurde. Der einstöckige Bau, vollendet unter der Leitung von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff im Jahr 1747 nach nur zwei Jahren Bauzeit, ist dem Typus des französischen Lustschlosses nachempfunden. Das offizielle Buch der Schlösserstiftung zum Schloss Sanssouci präsentiert eine umfassende Vorstellung des Schlosses und bietet viele interessante Fakten rund um seine Geschichte und Architektur.
Park Sanssouci
Das Weinbergschloss Friedrichs des Großen und sein umgebender Park sind ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk, das in diesem Buch in eindrucksvollen Bildern präsentiert wird. Über 250 Jahre lang hat sich dieses grüne Juwel von einem privaten Rückzugsort der Hohenzollern-Könige zu einer weltweit beliebten Welterbestätte entwickelt. Das Buch stellt in zehn Kapiteln die einzigartigen Highlights dieses Schatzes vor, darunter seltene Pflanzen, romantische Heckenkabinette, üppige Blumenpracht, nostalgische Rosen, faszinierende Wasserspiele und mehr. Diese einzigartige Kombination aus Architektur und gestalteter Natur verleiht dem Weinbergschloss und seinem Park eine beinahe südländische Lebensfreude.
Sanssouci entdecken: Ausflüge in Potsdams schönstes Schloss- und Parkensemble (Unterwegs in Brandenburg)
Sanssouci ist mehr als nur das bekannte Schloss Friedrichs des Großen; es ist ein ausgedehnter Park, der als UNESCO-Welterbe gilt. In diesem Buch führt Frank Goyke durch das weltberühmte Ensemble aus Gartenkunst und Schlossarchitektur. Es bietet eine umfassende Vorstellung aller Parkbereiche sowie der zugänglichen Highlights wie Schloss Sanssouci, das Neue Palais, Schloss Charlottenhof, die Neuen Kammern, die Bildergalerie, das Orangerieschloss, die Römischen Bäder, das Chinesische Teehaus und die Friedenskirche.
Schloss Sanssouci: Die Sommerresidenz Friedrichs des Großen
Das Buch widmet sich erstmals ausschließlich dem berühmten Schloss Sanssouci. Es zeigt alle Räumlichkeiten mit Details und Mobiliar in 240 farbigen und 100 Duotone-Abbildungen. Die Fotografien sind ohne Kunstlicht aufgenommen und stammen von Hillert Ibbeken. Der Haupttext wurde von Hans-Joachim Giersberg, einem Experten des Schlosses, verfasst. Weitere Beiträge behandeln Themen wie "Ornamentik", "Mythologie", "Astronomie und Astrologie", "Werkzeuge und Waffen", "Musikinstrumente" sowie "Pflanzen".

Adresse

Maulbeerallee, 14469 Potsdam

Das Schloss Sanssouci befindet sich im Park Sanssouci in Potsdam, in der Maulbeerallee, 14469 Potsdam. Der beste Zugang zu Fuß ist über den östlichen Eingang am Grünen Gitter.

Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten rund um den Park Sanssouci. Hier sind einige der besten Parkplätze in der Nähe:

  • Parkplatz an der Historische Mühle
  • Parkplatz am Krongut
  • Parkplatz am Neuen Palais

Zusätzlich haben wir für Sie eine Auswahl der besten Hotels in der Nähe des Park Sanssouci und des Schloss Sanssouci zusammengestellt. Nutzen Sie unsere Hotelübersicht, um Ihre ideale Unterkunft auszuwählen und Ihren Aufenthalt in Potsdam optimal zu gestalten.

Sanssouci, Park, Schloss Sanssouci, Potsdam, Sanssouci Palace
Seitenansicht des Schlosses

Schloss Sanssouci: Öffnungszeiten

Das Sommerschloss Sanssouci kann während der Sommersaison von April bis Oktober von dienstags bis sonntags von 09:00 bis 17:30 Uhr besucht werden. In der Winterzeit (November bis März) sind die Besichtigungszeiten von dienstags bis sonntags von 09:00 bis 16:30 Uhr. Montags ist das Schloss geschlossen. Der Einlass erfolgt zu festen Zeiten.

Für weitere Informationen und Nachfragen stehen Ihnen die Besucherzentren am Neuen Palais und an der Historischen Mühle zur Verfügung. Dort können Sie alle Details zu den Öffnungszeiten und weiteren Besichtigungsmöglichkeiten erhalten.

Sommersaison (April bis Oktober)

  • Dienstag – Sonntag: 09:00 – 17:30 Uhr
  • Montag: Geschlossen

Wintersaison (November bis März)

November/Dezember

  • Dienstag – Sonntag: 09:00 – 16:30 Uhr
  • Montag: Geschlossen
  • Heiligabend: Geschlossen
  • Erster Weihnachtsfeiertag: Geschlossen
  • Zweiter Weihnachtsfeiertag: 09:00 – 16:30 Uhr
  • Silvester: 10:00 – 14:00 Uhr
  • Neujahr: 11:00 – 16:30 Uhr

Januar bis März

  • Dienstag – Sonntag: 10:00 – 16:30 Uhr
  • Montag: Geschlossen

Was ist zu beachten bei den Öffnungszeiten?

  • Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit.
  • Der Besuch von Sommerschlosses ist an feste Einlasszeiten gebunden. Karten sind unter anderem an den jeweiligen Tag an der Schlosskasse erhältlich. Da die Anzahl der Eintrittskarten pro Tag begrenzt ist, empfiehlt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Tickets frühzeitig Tickets zu buchen
  • Sofern nicht anders angegeben, gelten an Feiertagen die jeweiligen Wochenend-Öffnungszeiten.
Sanssouci, Park, Schloss Sanssouci, Potsdam, Sanssouci Palace
Details am Sommerschloss

Schloss Sanssouci: Führungen und Tickets

Informationen zu Touren, Führungen und Tickets rund um das Schloss & Park Sanssouci erhalten Sie in diesem Beitrag. Nutzen Sie aktuelle Angebote unserer Partner, welche wir für Sie zusammengestellt haben.

Ein Ticket für alle Schlösser: Sanssouci + Ticket (einschließlich dem Schloss Sanssouci)
Aktivität / KurzbeschreibungTickets kaufen / weitere Informationen
Eintrittskarten
Rundgänge und Führungen
Potsdam: Privater Rundgang durch Park Sanssouci beim Schloss Sanssouci mit Potsdam Guide
bis 10 Personen ab 90 Euro für 2 Stunden
Nutzen Sie für eine unverbindliche Anfrage bitte unser Formular & weitere Informationen
Gruppenführungen und Teamevents
Zusammen mit unserem Partner bieten wir Ihnen Potsdam Stadtführungen und Besichtigungen von Park Sanssouci mit einem erfahrenen Potsdam Guide.

z.B. Gruppenführungen Kleingruppen bis 10 Personen
Dauer ab 2 Stunden
Preis / Honorar: ab 90,- €
individuelle Absprachen / Modifikationen (z.B. Gruppengröße) möglich
Nutzen Sie für eine unverbindliche Anfrage bitte unser Formular & weitere Informationen
Stadtrundfahrten & Bootsrundfahrten


Veranstaltungen im Park Sanssouci
Potsdamer Schlössernacht 2023
Zu den besonderen Highlights zählt die Potsdamer Schlössernacht im Park Sanssouci in Potsdam. Die jährlich an zwei Tagen stattfindende Veranstaltung lockt jedes Jahr tausende Besucher nach Potsdam.
weitere Veranstaltungen
Ermäßigungen und Öffentlicher Nahverkehr
Viele weitere Touren und Aktivitäten finden Sie bei unserem Partner GetYourGuide.
Tipp: Bei GetYourGuide können Sie gebuchte Aktivitäten bis zu 24 Stunden vor Beginn stornieren und erhalten den vollen Betrag zurückerstattet.
Hinweis: Vermeiden Sie den Kauf von Tickets auf dem Schwarzmarkt. Unsere Ticketpartner sind ausschließlich verifizierte Händler.

Potsdamer Schlössernacht im Park Sanssouci

Die Potsdamer Schlössernacht ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der Sie das Schloss Sanssouci und andere Schlösser in einer völlig neuen Atmosphäre erleben können. Während dieser Nacht werden die Schlösser wunderschön beleuchtet und erstrahlen in einem ganz besonderen Glanz. Es ist eine einzigartige Gelegenheit, die Pracht der Schlösser bei Nacht zu bewundern.

Wenn Sie Interesse haben, an der Potsdamer Schlössernacht teilzunehmen, finden Sie weitere Informationen und können Schlössernacht-Karten in dem verlinkten Beitrag erhalten. Dort erfahren Sie alles Wichtige zur Veranstaltung, den Terminen und wie Sie Tickets erwerben können, um dieses besondere Ereignis nicht zu verpassen. Genießen Sie das Schloss Sanssouci und die anderen Schlösser in einer magischen Nacht bei der Potsdamer Schlössernacht!

Schloss Sanssouci: Bilder und Impressionen

Entdecken Sie einige Bilder und Impressionen des Sommerschlosses! Holen Sie sich hier erste visuelle Eindrücke von der Schönheit und Pracht des Schlosses.

Für weitere Informationen und Bilder zum Schloss Sanssouci empfehle ich Ihnen, die Partnerseite sowie die offizielle Website der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zu besuchen. Dort finden Sie detaillierte Informationen, aktuelle Veranstaltungen und eine Vielzahl von Bildern, die Ihnen einen umfassenden Einblick in das Schloss und seine Geschichte geben.